Vom Arbeits-,Wohn- und Vertragsrecht bis hin zu den rechtlichen Grundlagen unseres Gesundheitssystems – dies ist nur eine Auswahl der Themen, die in einem 20-wöchigen pro bono Bildungsprogramm „Know Your Rights“ für junge Asylbewerber, Flüchtlinge und Migranten in Köln behandelt wurden.
Verantwortlich für diese außergewöhnliche Aktion zeigte sich die globale Wirtschaftskanzlei DLA Piper in Zusammenarbeit mit der Jugendhilfeträgerin RheinFlanke. Nach der Abschlussveranstaltung in den Kölner Räumlichkeiten der Kanzlei waren beide Veranstalter sehr zufrieden mit dem Zuspruch bei den Teilnehmer_innen. „Die durch ‚Know Your Rights‘ angesprochenen Themen sind vor allem für diese Zielgruppe so relevant und wichtig“, so die Projektverantwortliche Natalie Zaiss aus dem RheinFlanke HOPE Team. „Die Rückmeldungen der Teilnehmenden waren sehr positiv und die Zusammenarbeit mit DLA Piper funktionierte hervorragend“, so Zaiss weiter.
An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön von dem RheinFlanke Team an DLA Piper mit den besten Wünschen für zukünftige „Know Your Rights“ Projekte in anderen Städten.[am]