Gemeinsam mit dem RheinFlanke Partnerverein, der Spielvereinigung Arminia 09, und Vertreter_innen der Hauptförderin, der KastanienHof Stiftung, feierten die Spieler der A-und B-Jugendmannschaft aus dem RheinFlanke Integrationsangebot HOPE im Januar ihren Neujahrsempfang. In netter Atmosphäre und bei guten Essen im Jugendzentrum „Eichi“ blickten die Gäste_innen noch einmal auf die Erfolge aus der vergangenen Saison zurück und entwarfen bereits Pläne für das kommende Jahr.

Rückblick 2018 – Ausblick 2019

Auf dem Platz
In der Saison 2017/2018 ist die A-Jugendmannschaft von Team HOPE zu jedem Pflichtspiel angetreten und konnte sich als Tabellen Elfter weiter in der Kreisliga etablieren. Die besonders hohe Trainingsbeteiligung spiegelte auch das persönliche Engagement der Spieler wider und zeigt, dass die Mannschaft und das Trainer_innenteam zu einem wichtigen Teil ihres Lebens geworden sind. Das Team ist bereits erfolgreich in die Saison 2018/2019 gestartet und steht zurzeit auf Tabellenplatz drei.
Die B-Jugendmannschaft nahm in der Saison 2017/2018 noch ohne Wertung am Ligabetrieb teil. Trotzdem war der Trainings- und Spieleifer der jungen Mannschaft überdurchschnittlich hoch. Die beiden wöchentlichen Trainingseinheiten wurden so gut besucht, dass zusätzlich ein weiteres offenes Training bei der Fortuna Köln eingerichtet wurde. Nach dieser besonders intensiven Vorbereitung war die Freude mit Beginn der neuen Saison 2018/2019 nun auch an der offiziellen Ligawertung teilnehmen zu können umso größer. Die Mannschaft durfte auch bereits ihre ersten Saisonsiege feiern.

Neben dem Platz
Ein besonderes Highlight für beide Mannschaften im Jahr 2018 war die Teilnahme an dem Jugendseminar „Fit für die Zukunft – Deine Stimme zählt!“ und dem daran angeschlossenen Sommercamp in Königswinter. Gemeinsam mit der Johannes-Albers Bildungsforum gGmbH und durch die Unterstützung der KastanienHof Stiftung konnte die RheinFlanke hier ein spannendes Jugendcamp zum Thema politische Bildung und Demokratie für die Jugendlichen aus Team HOPE organisieren.

Themenfelder, wie politische Bildung aber auch Geschlechtergleichberechtigung, Anti-Radikalisierung und vor allem die Berufsvorbereitung, sind Schwerpunkte des ganzheitlichen Integrationskonzepts der RheinFlanke im Programm HOPE. Diese Themen werden vor allem in den weiterführenden Integrationsangeboten abseits des Fußballspatzes bearbeitet. Hierzu gehören zum Beispiel individuelle Beratungsgespräche und Hilfsangebote, auch für die Familien der Spieler, das RheinFlanke Jobcoaching-Programm, Sozialkompetenztrainings sowie weitere Sportkurse der RheinFlanke. Zurzeit nehmen 51 % der Spieler an solchen Angeboten teil. Obwohl die Mehrheit der Teilnehmer noch die Schule besucht, wurde großes Interesse an einer Ausbildung und der späteren Berufswahl geweckt. Neun Teilnehmer absolvieren zurzeit ein freiwilliges Praktikum, einen Bundesfreiwilligendienst oder engagieren sich ehrenamtlich. Aber auch die Weiterentwicklung in den Bereichen Sprach- und Sozialkompetenz aller Spieler ist ein großer Erfolg und verdeutlichen noch einmal die Wirksamkeit des RheinFlanke Konzepts. Im Jahr 2019 möchte die RheinFlanke daher die Synergien mit ihren weiterführenden Integrationsangeboten noch weiter vertiefen und die Teilnehmerzahl erhöhen.[yg]

Die RheinFlanke bedankt sich, auch im Namen der Spieler und des Trainer_innenteams, noch einmal herzlich für die Unterstützung der KastanienHof Stiftung im Jahr 2018 und freut sich bereits auf die weitere Zusammenarbeit.