Unter dem Motto „Get in the game“ trafen sich die Mitgliedsorganisationen des globalen streetfootballworld Netzwerks zum football4good Summit in Berlin. In verschiedenen Workshops, Diskussionsrunden und Vorträgen konnten die Teilnehmer_innen hier auf die Erfolge und Herausforderungen der letzten Jahre zurückblicken und neue Projekte planen.
Die RheinFlanke gGmbH ist bereits seit drei Jahren Mitglied des internationalen Netzwerks aus mehr als 100 gemeinnützigen Organisationen. Auf der diesjährigen Zusammenkunft in der Bundeshauptstadt konnten die erfahrenen RheinFlanke Mitarbeiter daher auch einen großen Teil zum Konferenzprogramm beitragen und ihr Wissen in verschiedenen Workshops an die anderen Teilnehmer_innen weitervermitteln. Unter anderem leitete die RheinFlanke Workshops zu den Themen Employability und der football3-Methode und stellte ihr neues Erfolgsprogramm Souverän Plus vor.
„Wir sind froh, unsere Expertise in das Netzwerk einbringen zu können und zu dürfen. Der Austausch mit den anderen Organisationen ist immer bereichernd und inspirierend. Auch wenn die Arbeitskontexte oft sehr verschieden sind, ergeben sich immer neue Ansätze, von denen wir lernen können“, resümiert RheinFlanke Mitarbeiter Robin Schröder die erfolgreiche Veranstaltung.[yg]

Weitere Informationen zu streetfootballworld und der Arbeit im Netzwerk finden Sie auch hier.