Menschen durch eine gemeinsame Sprache – die des Tanzes – in Frieden und Freundschaft zusammenführen ist das Motto von Köln tanzt. Bereits seit Jahren zieht die Vielfalt der unterschiedlichen Tanzgruppen ein großes Publikum zu der öffentlichen Tanzveranstaltung in die Kölner Innenstadt. In diesem Jahr fand Köln tanzt nun erstmalig in einem Veedel statt, nämlich in Chorweiler, dem nördlichsten Stadtteil Kölns. Hier leben über 100 Nationalitäten miteinander. Für die Veranstalter_innen vom STADTMARKETING KÖLN war Chorweiler daher genau der passende Ort für ihr buntes Tanzevent.

Köln tanzt und die RheinFlanke tanzt mit
Die RheinFlanke gGmbH nutzt den Sport schon seit ihres Bestehens als Basis für ihre Integrations- und Jugendarbeit. Auch das Tanzen gehört seit einigen Jahren zum festen Programm der Jugendhilfeträgerin.
Zurzeit finden zum Beispiel im Rahmen des offenen Ganztags an der Ursula-Kuhr-Gemeinschafts-Hauptschule und auch in verschiedenen Freizeit- und Ferienveranstaltungen regelmäßig Tanzkurse und Workshops statt. Im RheinFlanke Integrationsprogramm HOPE hat sich sogar eine eigene Tanzgruppe, die International Dancers, etabliert. Hier tanzen Mädchen und Jungen aus acht verschiedenen Nationen gemeinsam unter der Leitung von ausgebildeten Tanztrainerinnen und werden zusätzlich pädagogisch betreut.
Der Einladung der Veranstalter_innen vom STADTMARKETING KÖLN zu Köln tanzt ist die RheinFlanke daher sehr gerne gefolgt und zeigte sowohl mit den International Dancers als auch einer Gruppe der Ursula-Kuhr-Schule ausgefeilte Choreografien auf der Veranstaltungsbühne.
„Vor allem für die Mädchen aus der Ursula-Kuhr-Schule war der Tag etwas ganz Besonderes. Sie haben nicht so oft die Möglichkeit vor Publikum aufzutreten und ihr Können zu präsentieren – und dieses Mal sogar noch in ihrem Schulbezirk“, freut sich RheinFlanke Mitarbeiterin Marie Koerber, die die Gruppen betreut.

Wie die meisten der RheinFlanke Angebote sind auch die Tanzkurse offen. Bei Teilnahmeinteresse können Sie sich an Marie Koerber unter marie.koerber@rheinflanke.de wenden.[yg]