Bereits seit längere Zeit spielte der Profifußballer Lukas Podolski mit dem Gedanken ein Fußballcamp mit lockerer Bolzplatz-Atmosphäre zu realisieren. „Ich wollte vor allem viele Elemente einbringen, die auch meine Kindheit als Straßenfußballer geprägt haben“, so der Nationalspieler. Professionelles und kindgerechtes Fußballtraining mit aktuellen und ehemaligen Trainern und Spielern aus Nachwuchsleistungszentren gehörten dabei ebenso zu der abwechslungsreichen Veranstaltung, wie Graffiti- und Freestyle-Workshops, Fußballtennis und Basketball, eine Lounge mit Leinwand und Playstation sowie gutes Essen und viel Musik. Begeistert von der erstmaligen Umsetzung seiner Pläne, war Lukas Podolski selbst jeden Tag der zweiwöchigen Veranstaltung vor Ort und ließ auch seinen achtjährigen Sohn teilnehmen. Beide Campwochen endete mit einem Abschluss-Turnier vor großem Publikum. Lukas Podolski verlieh dabei persönlich den Siegerpokal und viele Fairplay-Urkunden.
Als langjähriger Unterstützer der RheinFlanke gGmbH lud der Fußballstar gemeinsam mit seiner gemeinnützigen Stiftung und dem Partner des STRASSENKICKER Camps, der PSD Bank, sieben Kinder aus den RheinFlanke Integrationsprojekten BUS und H.O.P.E. zur zweiten Campwoche ein. An der Wassermannhalle in Köln-Vogelsang spielten die Kinder mit großer Freude in gemischten Mannschaften Kleinfeld-Turniere und lernten neue Tricks in den zahlreichen Workshops. „Es ist so toll hier! Ich möchte gerne immer kommen“, freut sich Mohammed (13) bevor er zurück aufs Spielfeld rennt. Beeindruckend schnell fanden sich die Kinder in der neuen Umgebung zurecht, schlossen Freundschaften und verbesserten beim gemeinsamen Fußballspielen auch ihre Sprachkenntnisse.
Neben den teilnehmenden Kindern, durfte auch Aras Rachid (29) aus dem RheinFlanke Projekt H.O.P.E. einen Tag als Trainer hospitieren. Aras kam vor zwei Jahren als Flüchtling nach Deutschland. Als engagierter Projektteilnehmer hat er bereits Sprachkurse besucht, Praktika absolviert und einen ersten Job als Tennistrainer erhalten. In Zukunft wird er das Trainerteam der neuen U19 Fußballmannschaft der RheinFlanke gGmbH anführen.
„Wir sind sehr dankbar für die tollen Möglichkeiten, die unsere jungen Teilnehmer im Rahmen des STRASSENKICKER Camps erhalten haben und freuen uns über die Unterstützung von Lukas Podolski und der PSD Bank“, so RheinFlanke Geschäftsführer Sebastian Koerber.