HOPE

Perspektiven entwickeln

HOPE ist das Integrationsprogramm der RheinFlanke in Köln und Berlin. Mit Sport und Jobcoaching macht HOPE junge Menschen fit für die Zukunft. Ziel des Programms ist die Integration in den Arbeitsmarkt und eine aktive Teilhabe an der Gesellschaft. Gemeinsam mit den Teilnehmenden entwickelt HOPE individuelle Perspektiven und begleitet sie im Alltag und auf dem Weg ins Berufsleben. HOPE richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit vermindertem Zugang zu Bildung, insbesondere an Geflüchtete zwischen 16 und 27 Jahren. Um Begegnungen zwischen jungen Menschen unterschiedlicher Kulturen zu fördern, sind die Angebote offen gestaltet.

Sport bietet nicht nur einen niedrigschwelligen Zugang und den geeigneten Rahmen, um Vertrauen und Beziegungen aufzubauen. Durch Kooperationen mit Sportvereinen gibt HOPE jungen Menschen zudem die Möglichkeit, sich dort in gesellschaftliche Strukturen einzubinden und m Begegnungen eine sportliche Heimat. Das Erfolgsrezept des Jobcoachings ist eine intensive Einzelberatung. Die Fachreferent_innen kennen die Herausforderungen und Wünsche der Jugendlichen und auch die Bedarfe und Sorgen von Unternehmen. Darauf aufbauend vernetzen sie Bewerber_in und Arbeitgeber_in und begleiten beide Seiten auch weiterhin bei ihrer Zusammenarbeit.

Ergänzende Angebote:

  • HOPE mobil: mobile Betreuungsangebote in Gemeinschaftsunterkünften und im Sozialraum
  • HOPE Academy: gruppenpädagogische Bildungsangebote zur Berufsvorbereitung
  • HOPE Life: präventives Angebot zur gesunden Lebensführung am Übergang Schule-Beruf

Fußballteam

Team HOPE

Ein besonderer Erfolg des Programms ist die Etablierung einer Jugendmannschaft in den offiziellen Ligabetrieb. Das Team spielt unter dem Dach der Spielvereinigung Arminia 09 Köln e.V. in der Kreisliga.

News

DHL-Azubi-Kicken bei der Arminia 09

Unternehmensbesuch mal anders!

Veranstaltungen

5. September 2018 - 6. Februar 2019

Juristisches Bildungsprogramm im HOPE Café

Flyer

Download

Informationen zum Programm

Film

So funktioniert HOPE

Die Tanzgruppe „International Dancers“

Wirkungen

RheinFlanke-Erfolgsstory

HOPE-Teilnehmerin Emina `Cirak im Interview

Kontakt

Meron Gebrihiwet

Abteilungsleitung HOPE

Meron Gebrihiwet

Abteilungsleitung HOPE

meron.gebrihiwet@rheinflanke.de
0177 33 33 048

Gefördert durch: