Gemeinsam mit buntkicktgut veranstalteten die RheinFlanke Berlin und der FC INTERNATIONALE als Abschluss des gemeinsamen Ferienprogramms am 11. August 2018 ein großes Turnier. 150 Fußballer_innen spielten um den INTER-Kultur-CUP auf dem Vereinsgelände von „Inter“ am Berliner Südkreuz. Neuköllner Jugendliche trafen auf diverse Teams von Geflüchteten, Oldies traten gegen Mixed-Teams an. Am Start waren: 1. FC Glücklich, FC Shahin, Bierhaus Urban Allstars, RheinFlanke, Internationale Oldies, FC Adler, taz Betriebsgruppe, Clearingstelle FSD Wupperstraße, Team Neukölln, Moabiter Füchse, FC Freiheit, Team HOPE und die beiden Finalisten JFC Berlin und Sonne, Mond & Sterni. Die Entscheidung musste im Neunmeterschießen fallen, Matchwinner war der Sterni-Keeper, der einen Neunmeter hielt und einen verwandelte.
Sieger_innen waren am Ende alle, denn sie setzten ein deutliches Zeichen für Zusammenhalt, Respekt und friedliches Zusammenleben. Die Siegertrainerin erhielt neben dem Pokal auch ein Buch über Picassos Anti-Kriegs-Werk „Guernica“. Die positive Atmosphäre bewies einmal mehr, wie belebend die Vielfalt der Hauptstadt ist. Die drei Partner wollen auch künftig die Kraft des Fußballs nutzen, um Dinge zu bewegen. Integration, Berufsorientierung, Hilfestellung bei Problemen, Netzwerke mit anderen aufgeschlossenen Partnern knüpfen und vieles mehr sind mit dem Instrument des Sports möglich. Daher wurde auch gemeinsam mit weiteren Partnern das Netzwerk „Fußball schafft Chancen“ gegründet, welches sich besagten Themen widmen will. [fs]