Team Up for NEETS

Team up for NEETs ist wie das richtige Leben – wir können so viel voneinander lernen!

– Arne Dreyer, Verantwortlicher Team up for NEETs

Was wir machen

Die fortschreitende Globalisierung und die Wirtschaftskrise sowie die damit verbundenen strukturellen Veränderungen der Gesellschaft betreffen vor allem die Zukunft der jungen Menschen in ganz Europa. Die Jugendarbeitslosigkeit hat im Jahr 2013 ein neues Rekordhoch erreicht. Diese hat nicht nur negative Auswirkungen auf die Wirtschaft, sondern auch auf die gesellschaftliche Entwicklung. Soziale Ausgrenzung, Kriminalität sowie physische und psychische Erkrankungen der jungen Europäer sind häufige Folgen. Um dieser Gruppe von Menschen bedarfsgerechte Hilfestellungen bieten zu können, hat die streetfootballworld gGmbH das Projekt Team up for NEETs initiiert. NEET – not in employment, education or training – bezieht sich auf junge Erwachsene im Alter von 15 bis 29 Jahren, die sich weder in einem Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis noch in schulischer Ausbildung befinden.
In Zusammenarbeit mit neun erfahrenen Organisationen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Portugal, Spanien und Ungarn werden erfolgreiche Konzepte der Jugendarbeit aus den Bereichen Sport, informelle Bildung, Arbeit und Ausbildung ausgetauscht und systematisch zu innovativen Programmen verarbeitet. Auf diese Weise werden international anwendbare Methoden und gemeinsame Bewertungskriterien entwickelt. Die Vermittlung in feste Ausbildungs- und Arbeitsverhältnisse steht dabei immer im Fokus der Programme.
75 Sozialarbeiter, Trainer und Pädagogen der verschiedenen Organisationen nehmen an dem Projekt Team up for NEETs teil. In der weiteren Arbeit vermitteln diese dann die neuen Konzepte an weitere Mitarbeiter an ihren jeweiligen Standorten, sodass anschließend eine möglichst große Zahl von betroffenen jungen Erwachsenen erreicht werden kann. Ziel des Projekts ist es durch den Austausch und die daraus entstehenden neuen Hilfsprogramme internationale Standards zu schaffen, Chancengleichheit und soziale Inklusion zu fördern, und so jungen Europäern neue Zukunftsperspektiven aufzuzeigen.

Kooperationen

Team up for NEETs ist ein internationales Partnerprogramm der streetfootballworld gGmbH. Die RheinFlanke nimmt an diesem Programm als deutscher Vertreter für sportbasierte Jugend- und Sozialarbeit teil. Bereits seit einigen Jahren kooperiert die RheinFlanke mit streetfootballworld in verschiedenen Projekten.

Folgende Partnerorganisationen nehmen an dem Projekt teil: Associação CAIS, Oltalom Sportegyesület, Albion in the Community, Sport 4 Life UK , Red Deporte y Cooperación, SARI – Sport Against Racism Ireland und Sport dans la Ville .

Arne Dreyer

15_09_28_RF_teamfoto_portraits_042

Verantwortlicher Team up for NEETs

arne.dreyer@rheinflanke.de
0157 · 72699285

Wir bedanken uns bei unserem Förderer: