Im Rahmen des Teilbereichs Talents des Integrationsprogramms HOPE bietet die RheinFlanke jungen Zuwanderern und Zuwanderinnen die Möglichkeit, sich selbst in der Integrationsarbeit zu engagieren. In Teilzeit können sie im Rahmen des Programms einen Bundesfreiwilligendienst bei der RheinFlanke absolvieren und nehmen zusätzlich an einem Jobcoaching teil.
Einmal in der Woche findet außerdem ein Talents-Meeting mit dem Schwerpunkt politisch-kulturelle Bildung statt. Unter einer bestimmten Leitfrage diskutieren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen für sie relevante Themen zu Politik und Kultur in Deutschland. Im November besuchte die Sprecherin der Organisation Jugendliche ohne Grenzen (JoG) Avin Mahmoud eines der Meetings. Zu diesem Treffen waren neben den regulären Teilnehmern_innen auch weitere junge Geflüchtete eingeladen, die sich für politisches Engagement in Deutschland interessieren.
Nach einer kurzen Begrüßung stellte Avin Mahmoud dem neugierigen Publikum die Organisation Jugendliche ohne Grenzen vor. JoG wurde im Jahr 2005 gegründet und ist ein bundesweites Netzwerk von jugendlichen Flüchtlingen und Menschen, die sie unterstützen. Das Netzwerk setzt sich gegen Diskriminierung und Rassismus ein und möchte jungen Menschen mit Fluchthintergrund eine Stimme geben.
Im Anschluss an den Vortrag von Avin Mahmoud diskutierten die Teilnehmer_innen gemeinsam über politisches Engagement. Dabei stellte die Organisationssprecherin vor allem heraus, wie wichtig es für junge Geflüchtete ist, auch selbst aktiv zu werden, um ihre Ziele zu erreichen. „Nicht Hilfe, sondern Unterstützung sollte im Zentrum der Arbeit mit Geflüchteten stehen“, so Mahmoud. „Avins Lebensgeschichte und ihr Aktionismus und Optimismus waren für alle sehr inspirierend und beeindruckend. Sie ist ein tolles Vorbild für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, erklärt RheinFlanke Mitarbeiterin und Fachreferentin für den Bereich Talents Natalie Zaiss.
Mit den Talents-Meetings und Gastvorträgen wie diesem möchte die RheinFlanke jugendlichen Geflüchteten Perspektiven und Wege für ein persönliches Engagement aufzeigen und sie für die Wichtigkeit von ehrenamtlichen Tätigkeiten sensibilisieren.[yg]