Weit mehr als 20 junge Mädchen waren gekommen, um gemeinsam mit der brasilianischen Künstlerin Lúcia Hinz mehrere weiße Fahnen in den Maßen 0,8 x 2,8 Meter nach ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Tatkräftige Unterstützung erhielten die engagierten Mädchen von der Schirmherrin des Kunstfestivals „Colors For Peace“, dem Topmodel Vanessa Fuchs.
Das Besondere der Aktion: Die fertigen Fahnen werden dann gemeinsam mit Hunderten anderer Fahnen internationaler Künstler zwischen dem 21. und 23. Juni auf dem Kunstfestival „Colors For Peace“ in Rhens ausgestellt. „Colors for Peace“ ist eine Hommage an Frieden, Freiheit und die bildende Kunst im Freien und stellt laut Kuratorin Lúcia Hinz eine der größten internationalen Kunstausstellungen dieser Art dar. So war es denn auch Teil der Aktion in der Gerembox, das sich die Teilnehmerinnen zusammen mit Lúcia Hinz und Vanessa Fuchs über ihre Vorstellungen von Frieden auseinandersetzen.

Lúcia Hinz schätzt und unterstützt die Arbeit der RheinFlanke schon seit Jahren und sieht nun im Rahmen von „Colors for Peace“ auch eine Möglichkeit, sich persönlich in einer gemeinsamen Kunstaktion mit den Kindern einzubringen. Und: Der Reinerlös des Festivals sowie 10% vom Verkaufserlös der Fahnen fließen als Spende an die RheinFlanke und einer weiteren Jugendhilfeorganisation.

Ob Graffitiaktion oder ein Hip Hop Workshop – Die RheinFlanke fördert seit Jahren mit Ihrer Arbeit gezielt kulturelle Bildung für sozial- und bildungsbenachteiligte junge Menschen in Gremberghoven. „Das wir dieses nun im Rahmen eines großen internationalen Kunstfestivals tun können, ist für uns wie auch die Kinder Ansporn und Herausforderung zugleich,“ so Standortleiterin Stephanie Jung. Und sie ergänzt: „Wir möchten unsere Zielgruppe an Themen heranführen, die ihnen aus ihrem Elternhaus her nicht bekannt sind und ermutigen, ihre kreative Ader zu entdecken“.[am]