Nachbarschaftsturnier auf dem Lessingplatz

Unter dem Motto „Fairplay gilt nicht nur auf dem Platz“ veranstaltete die RheinFlanke Düsseldorf am 19. Februar 2016 ein Nachbarschaftsfest mit Fußballturnier. Auf dem Lessingplatz in Düsseldorf-Oberbilk erfreuten sich Jung und Alt an der sportlichen Aktivität sowie dem Festprogramm. Die Veranstaltung bot eine Möglichkeit zur Begegnung zwischen den Jugendlichen aus den RheinFlanke Projekten und den Bewohnern des Stadtteils. Auf diese Weise sollen Vorurteile abgebaut und ein faires Miteinander gefördert werden.

Besonders auf dem Fußballplatz wurde die kulturelle Vielfalt in Düsseldorf deutlich. Spieler aus 20 Nationen im Alter von zwölf bis 56 Jahren ließen sich von einem begeisterten Publikum bejubeln. Insgesamt nahmen acht Mannschaften aus ganz Düsseldorf an dem Turnier teil. Auch ein Team bestehend aus jungen Flüchtlingen, die zur Zeit in einer nahegelegenen Wohngruppe leben, spielte engagiert mit. Fairplay stand dabei im Mittelpunkt der Veranstaltung, sodass bei der anschließenden Siegerehrung nur freudige Gesichter zu sehen waren.
Das Rahmenprogramm mit Spiel- und Bastelangeboten, Kinderschminken, Torwandschießen und einem Fußballcourt bot für Besucher und Teilnehmer jeden Alters bis zum Abend beste Unterhaltung.

„Die Veranstaltung war insgesamt ein großer Erfolg! Alle Mitwirkenden sind der festen Überzeugung, dass solche Veranstaltungen für ein faires Zusammenleben in Oberbilk von besonderer Bedeutung sind und zu einer Tradition werden sollten“, so Roman Friedrich, Standortleiter RheinFlanke Düsseldorf.
Die Veranstaltung wurde durch die RheinFlanke gGmbH gemeinsam mit engagierten Jugendlichen und Anwohnern, dem Königinnen und Helden e.V., der Stadt Düsseldorf und der Bürgerinitiative Lessingplatz (BILP) organisiert.[yg]