Vivien Nagel und Nino Herrscher sind spielend engagiert!
Gemeinsam führen die Yoga-Lehrerin und der Personaltrainer das Outdoor-Workout „Yoga meets Bodyweight“ am Aachener Weiher in Köln durch. Ihr innovatives Trainingskonzept verbindet Bodyweight-Übungen mit Elementen aus dem Yoga und dem Achtsamkeitstraining.
Für dieses spezielle Konzept habe sich die beiden etwas besonders überlegt: Die Teilnehmer_innen zahlen am Ende einer Einheit nur so viel, wie ihnen das Training selbst wert war. Einen Teil der Einnahmen spendet Yovivo-Yoga dann an die RheinFlanke gGmbH.
„Wir wollten uns mit diesem Projekt auch unbedingt sozial engagieren. Über persönliche Kontakte kenne ich die RheinFlanke schon seit einigen Jahren und wusste sofort, dass wir hier helfen wollen“, erklärt Yoga-Lehrerin Vivien Nagel, die die Spendenaktion gemeinsam mit Personaltrainer Nino Herrscher initiierte.
Als gemeinnützige Organisation ist die RheinFlanke auf freie Spenden angewiesen, um ihre Projekte der Jugendarbeit und Flüchtlingshilfe weiterhin durchführen zu können. „Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung von Yovivo-Yoga und freuen uns über solche kreativen Spendenaktionen. Der Einladung, einmal selbst an einer Trainingseinheit teilzunehmen, sind wir dann natürlich gerne gefolgt“, so Andreas Müller, RheinFlanke Pressesprecher.
Mit einigen Jugendlichen aus ihrem Integrationsprogramm HOPE hat die RheinFlanke das Yoga meets Bodyweight-Workout also selbst testen können. Trotz Regenwetter waren die jungen Teilnehmerinnen begeistert von dem etwas anderen Sportangebot.
„Ich finde es besonders wichtig, junge Menschen für den Sport zu begeistern. Bei ihnen kann man noch so viel bewegen. Daher finde ich das Konzept der RheinFlanke genau richtig und freue mich, dass wir mit unserer Arbeit eine gute Sache unterstützen können“, erklärt Personaltrainer und Ernährungsberater Nino Herrscher.[yg]

Die Aktion findet noch bis September statt. Weitere Trainingstermine finden Sie auf der Seite von Yovivo-Yoga.

Wenn Sie sich auch gerne spielend engagieren möchten und eine kreative Unterstützungsidee haben, können Sie sich gerne an Jeanette Gronemeier unter 0221 39 80 4191 oder jeanette.gronemeier@rheinflanke.de wenden.