Wie bist Du damals auf das Integrationsprogramm HOPE der RheinFlanke aufmerksam geworden?
In der Notunterkunft, in der ich damals gewohnt habe, hatte die RheinFlanke ein Sportangebot. Meine Freunde haben daran immer teilgenommen und mir erzählt, wie viel Spaß sie beim Sport haben. Später haben sie mich dann mal mitgenommen und seitdem gehe ich regelmäßig zu verschiedenen Kursen.

Welche Angebote haben Dir besonders gefallen?
Zurzeit nehme ich am Frauen-Fitness-Kurs teil. Hier finde ich es besonders schön mit meinen Freundinnen Sport zu treiben. Wir haben immer viel Spaß! Letztes Jahr waren wir als Gruppe auch auf dem football3 Festival der RheinFlanke. Das war ein tolles Erlebnis! Dort habe ich viele nette Menschen aus ganz Europa kennengelernt und zusammen haben wir neue Sportarten ausprobiert.

Wie hat Dich die RheinFlanke in Deinem Leben weiter unterstützt?
Für mich war es sehr schwer alleine in Deutschland eine Ausbildung zu finden. Ich wollte eigentlich immer Kindergärtnerin werden, aber ich wusste gar nicht, wie ich mich bewerben muss und ob das überhaupt die passende Ausbildung für mich ist. Bei der RheinFlanke habe ich dafür die richtige Hilfe gefunden.

Welche Hilfe war das?
Da mein Deutsch noch nicht perfekt ist, hat sich herausgestellt, dass ich leider nicht in einem Kindergarten arbeiten kann. Zusammen mit meiner Betreuerin habe ich mich daher über andere mögliche Ausbildungsberufe informiert und auch zwei Praktika gemacht. Mein Praktikum bei REWE Ziegler hat mir so gut gefallen, dass ich mich dort dann auch auf einen Ausbildungsplatz bewerben wollte. Wir haben dann eine Bewerbungsmappe erstellt und auch Bewerbungsgespräche geübt.

Und dann hast Du dort einen Ausbildungsplatz bekommen!?
Ja, gleich der erste Versuch war ein Volltreffer! Am 1. Juni fange ich meine Ausbildung als Fachverkäuferin an.

Was gefällt Dir an diesem Beruf?
Vor allem mit den Kunden zu sprechen und ihnen die Produkte zu empfehlen. Da ich in der Filiale schon ein Praktikum gemacht habe, weiss ich, dass ich sehr nette Kollegen habe, die mir auch mal helfen, wenn ich etwas nicht verstehe.

Was hat sich durch die Arbeit mit der RheinFlanke in Deinem Leben verändert?
Mit meiner Ausbildung kann ich bald selbst für mich sorgen und mein Leben gestalten. Darauf freue ich mich sehr! Meine Betreuerin hat mich immer unterstützt! Ich konnte sie wegen allem fragen, auch wenn es um die Wohnungssuche oder Behördengänge ging. Es ist schön immer einen Ansprechpartner zu haben. Dafür möchte mich bedanken!

[yg]

Auf ihrem Werdegang wird Emina ´Cirak von RheinFlanke Mitarbeiterin und Integrationslotsin Marie Koerber betreut. Heute sagt sie über Emina: